„Grenzen überwunden, Erwartungen übertroffen“

Erfolgreiche Premiere der ersten virtuellen Vokal-Show am 1. Advent

Premiere der virtuellen Vokal-ShowDiese Schlagzeilen waren letzte Woche in der SZ Ebersberg zu lesen, über die erfolgreiche Premiere unserer ersten virtuellen Vokal-Show „Auf Abstand“ am 1. Advent. Und so ging es uns auch: unsere eigenen Erwartungen wurden weit übertroffen, v.a. was die Zuschauer-Anzahl bei der YouTube-Premiere am 29. November abend betraf: über 500 waren dabei, und die Kommentare im Live-Chat waren voll des Lobes.

„Harmonien zum Niederknien - pures Gänsehautfeeling, fantastisch“,
„Wirklich sensationell! So viel Arbeit, so kreative Ideen, so schöner Gesang!“,
„Sehr beeindruckend und emotional, was ihr auf die Beine gestellt habt..“ 
… waren nur ein paar der Stimmen, die dort zu lesen waren. Und täglich erreichen uns viele weitere E-Mails, Nachrichten und Anrufe, mit ähnlich schönen Worten.

Die zahlreichen Zuschauer, die bei der Premiere live dabei waren, wurden zudem noch durch ein exklusives Gewinnspiel belohnt. Im Song der Zugabe, durfte geraten werden, wieviele Werbesprüche aus den 90er Jahren darin versteckt sind. Der glückliche Gewinner heißt Tim, selber Sänger in der vierköpfigen A-Cappella-Gruppe Stimmix aus Augsurg. Ihn erwartet nun ein wirklich besonderer Preis: er darf sich einen Song wünschen, den der Chor arrangieren, einstudieren und einsingen wird. Das gab es in der Chorgeschichte bisher noch nie: unser Publikum kann so aktiv das Repertoire mitgestalten und wir sind schon sehr gespannt, welches Stück er sich aussuchen wird.

Für den Großteil unserer SängerInnen, war der Abend des 1. Advent ebenfalls eine Premiere, denn den gesamten Ablauf des Konzertes hatten bisher nur ein paar wenige des kreativen Teams gesehen. Ein ganz ungewohntes Erlebnis, das eigene Konzert als Zuschauer zu erleben und gleichzeitig die Begeisterung des Publikums im Live-Chat lesen zu können. Da wurden auch in den eigenen Reihen große Emotionen freigesetzt und im Anschluss waren alle ganz beseelt und tauschten ihre Eindrücke miteinander bei Zoom aus. Auch die beiden Moderatoren, Robert und Philipp, unser Ton-Ingenieur Mike und der Kamera-Mann Nelson sowie ein paar Ehemalige waren zugeschaltet und ließen ihrer Begeisterung freien Lauf.

Alles in allem ein wirklich gelungener Höhepunkt und gleichzeitig Abschluss eines wirklch außergewöhnlichen Chor-Jahres in der Geschichte von don camillo.



Vorheriger Artikel: Ein viel zu früher Abschied

Zurück zur Übersicht